Mitarbeiterführung: So überzeugen Sie als Führungskraft

von | 05.05.2019 | Blog, Kommunikation, Mitarbeiterführung | 0 Kommentare

Entdecken und fördern Sie die Potenziale: Ihre als Führungskraft und die Ihrer Mitarbeiter!

Als Führungskraft ist noch kaum jemand auf die Welt gekommen. Und doch wird von vielen Führungskräften erwartet, dass sie aus dem Stand und in sich ständig ändernden Zeiten wissen, was es bedeutet ein Team zu führen und wie das geht.

Was wollen und brauchen Mitarbeiter heute? Was müssen Führungskräfte tun, was müssen sie sagen, wie müssen sie sich verhalten, damit sich die Mitarbeiter in der Firma wohl fühlen? … damit sich die Mitarbeiter mit dem Vorgesetzten und dem Betrieb identifizieren? … damit sie bereit sind, sich zu engagieren und hochmotiviert daran arbeiten, die gesteckten Ziele zu erreichen? … damit sie gerne Aufgaben übernehmen und diese bestmöglich ausführen? … damit sie Verantwortung übernehmen und Verbindlichkeit zeigen?

Diese Fragen – tatsächlich sind es unablässliche Eigenschaften für ein positives, effektives und produktives Miteinander im Unternehmen – mögen den Eindruck erwecken, dass Chefs und Führungskräfte ihren Mitarbeitern sehr viel geben „müssen“. Ja, das stimmt. In Form gewisser Verhaltensweisen.

Mitarbeiterführung: So überzeugen Sie als Führungskraft - Blog medialot Training

Im besten Fall „muss“ das eine gute Führungskraft nicht, sondern für sie ist es ganz selbstverständlich, mit ihren Mitarbeitern entsprechend umzugehen. Sie macht es gerne, es macht ihr Freude, andere zu fordern und zu fördern.
Das wiederum setzt voraus, dass eine Führungskraft weiß, was von ihr selbst als Führungskraft gefordert wird, welche Charakteristika eine gute Führungskraft ausmachen und wie sie diese sich aneignen und im Alltag anwenden kann. Denn: Wohl kaum eine Führungskraft ist bis dato vom Himmel gefallen.

Ist es nicht wie beim Autofahren? Als Kinder und Teenager haben wir als Beifahrer beobachtet, wie unsere Eltern, Großeltern oder ältere Geschwister den Wagen gelenkt haben – mal schneller, mal langsamer, mal sicherer und mal unsicherer. Wir konnten ihnen vieles abschauen und uns schon mal ein Bild machen, was zu tun ist, wenn wir dann irgendwann selbst das Steuer in die Hand nehmen dürfen.

Doch was war dann noch notwendig? Ganz genau: Wir mussten einen Führerschein machen, in die Fahrschule. Wir haben uns beibringen lassen, wie das mit dem Kuppeln, Schalten, Bremsen und Gasgeben wirklich funktioniert und welche Regeln im Umgang mit allen anderen Beteiligten im Straßenverkehr zu beachten sind. Eine gute Sache!

Im Unternehmensalltag sieht es oft ähnlich aus: Wir dürfen manche Dinge erst einmal lernen und je nach bevorstehender Herausforderung hin und wieder auffrischen.

Wie das in Sachen Mitarbeiterführung aussehen kann, wie eine gute Führungskraft ihre Mitarbeiter überzeugt und motiviert, das weiß Stephanie Utz – bei medialot Training Ihre Expertin für Führung im Unternehmen und Konfliktlösung im beruflichen Alltag.  In unserem Programm bieten wir mit Stephanie Utz als erfahrener Trainerin und Coachin den Workshop „Führung von Mitarbeitern und Teams: Wie Sie als Führungskraft überzeugen“ an.

Vorab haben wir ihr schon einmal einige Fragen zum Thema Mitarbeiterführung gestellt:

1 – Was braucht man, um als Führungskraft seine Mitarbeiter zu überzeugen. Gibt es da so etwas wie unabdingbare Eigenschaften?

Stephanie Utz Ja, laut wissenschaftlichen Untersuchungen gibt es unabdingbare Eigenschaften. Das sind zum Beispiel wertschätzende und werteorientierte Führung, Sinnstiftung und die Fähigkeit zur Selbstreflexion.

2 – Woran scheitern die meisten Führungskräfte?

Stephanie Utz Die meisten scheitern daran, dass Sie nicht als Führungskraft ausgebildet wurden. Sie sind fachlich hochkompetent und sollen aufgrund dieser Kompetenz nun Menschen führen. Ob ihnen das Spaß macht, ihnen liegt und ob sie das richtige Handwerkszeug dazu mitbringen, ist oftmals nachrangig. Das führt früher oder später natürlich zu Unzufriedenheit und Konflikten – meist auf beiden Seiten: bei der Führungskraft und bei den Mitarbeitern.

3 – Woran liegt es, wenn Führungskräfte sich nicht wahrgenommen fühlen bzw. den Eindruck haben, dass ihre Mitarbeiter nicht das umsetzen, was sie eigentlich mit ihnen besprochen haben?

Stephanie Utz Hier liegt es meist an der Art des Führens und der Kommunikation. Mitarbeiter wollen eingebunden werden, den Sinn hinter dem Tun verstehen, in ihren Fähigkeiten gesehen und gefördert und gefordert werden. Die Führungskraft, die immer „Recht hat“ und sagt wo es langgeht, ist nicht mehr up to date.

4 – Aus Sicht der Mitarbeiter: Was muss eine Führungskraft haben oder tun, damit der Mitarbeiter sie als Autoritätsperson wahrnimmt und sich von ihr überzeugen und motivieren lässt?

Stephanie Utz Wie bereits erwähnt, muss eine Führungskraft die Mitarbeiter mitnehmen können, das Potenzial in jedem einzelnen erkennen und heben. Dazu sind gerade die weichen Faktoren der Führung, wie beispielsweise Wertschätzung, Empathie, Kritikfähigkeit usw. wichtig.

5 – Mit Deinem Workshop unterstützt Du Führungskräfte, die mit „allen Facetten der Führung im Unternehmen gefordert sind“. Wie viele Facetten gibt es und wie unterschiedlich sind diese?

Stephanie Utz Führung ist ein umfangreiches Thema und könnte nicht unterschiedlicher sein. Beispiele der Facetten sind Führen und Geführtwerden, wie stehe ich zu meinem Team, Aufrichtigkeit, Inspirationsfähigkeit und noch Vieles mehr.

Letztlich wird eine Führungskraft stetig dazulernen, auch als „alter Hase“. Denn wir unterliegen in Wirtschaft und Gesellschaft einem stetigen Wandel. Was ja auch gut ist, weil wir nur so miteinander wachsen können.

6 – Es gibt sicherlich auch verschiedene Führungsstile. Wie findet man den Führungsstil, der für einen selbst als Führungskraft und für sein Mitarbeiterteam am besten geeignet ist?

Stephanie Utz Grundsätzlich finde ich einen Mix aus allen Stilen wichtig. Der „richtige“ Stil ist immer von Authentizität, Selbstreflexion, der Fähigkeit einen anderen in seinen Bedürfnissen wahrzunehmen und dem klassischen Führen geprägt.

7 – Welche Rolle spielen die Kommunikation im Unternehmen und das Kommunikationsverhalten der Führungskraft, wenn sie die Mitarbeiter erfolgreich mitnehmen will?

Stephanie Utz Kommunikation ist wichtiger denn je. Durch die Möglichkeit der Medien und die Schnelllebigkeit geht diese häufig gänzlich verloren. So ist die Gefahr groß, dass sich Mitarbeiter abgehängt bzw. nicht ausreichend informiert und mitgenommen fühlen.

Und jetzt, da der Fachkräftemangel in vielen Branchen deutlich wird, benötigen Führungskräfte die Fähigkeit und auch die Zeit zum Führen. Daher ist es unbedingt ratsam, sich in diesem Bereich weiterzubilden, damit sich die Führungskraft selber wohler und sicherer fühlt und damit sich die Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz gut aufgehoben fühlen. Nur so kommen beide „Parteien“ gemeinsam in guter Zusammenarbeit ans Ziel.

8 – Wer ist in Deinem Workshop richtig und kann danach sofort an die Umsetzung gehen?

Stephanie Utz Alle Führungskräfte, die über sich selbst etwas lernen möchten. Einsteiger genauso wie „alte Hasen“. Diejenigen, die immer wieder an ihre Grenzen im eigenen Handeln stoßen und ebenso Führungskräfte, die neu in diese Aufgabe gekommen sind.

Der Workshop lebt von einem Mix an Herausforderungen und es wäre wünschenswert, wenn aktuelle Fälle mitgebracht werden. Diese werden wir gemeinsam besprechen und im Idealfall auch schon eine Lösung hierfür erarbeiten, damit die Teilnehmer für ihre Berufspraxis am meisten profitieren und neue Tools alsbald anwenden können. 

9 – Wer jetzt gleich loslegen und die Situation mit seinem Team verbessern will: Was sind aus Deiner Sicht die ersten drei Schritte, die jeder – egal ob Nachwuchsführungskraft oder „alter Hase“ ganz einfach machen kann?

Stephanie Utz Die folgenden sind drei wichtige Aspekte, die wir insbesondere auch im Workshop behandeln werden: in Theorie und Praxis! Wir werden untensiv besprechen und in ersten Steps üben, wie diese Charakteristika und Kommunikationsweisen einer Führungskraft in das tägliche Miteinander im Unternehmen integriert und erfolgreich umgesetzt werden können:

  • Sich Zeit nehmen für Mitarbeiter
  • Aktiv Zuhören
  • Wertschätzung
Stephanie Utz

Stephanie Utz

Sinnwerkstadt

Stephanie Sophia Utz ist seit 2013 freiberuflich als Inhaberin der Sinnwerkstadt im Bereich der strategischen Strategieentwicklung, Beratung, Begleitung und Planung von Mediationen, systemischen Organisations- und Teamentwicklungen, Coaching, Moderationen und Beteiligungsprozessen tätig.
Sie verfügt u. a. über 20 Jahre Berufserfahrung in allen Planungsbereichen und Bürgerbeteiligungsthemen der öffentlichen Verwaltung und Projektentwicklung. Ihre Erfahrung als Mediatorin, Moderatorin und systemischer Coach bringt sie nachhaltig, zielführend und zum Wohle aller ein. Ganzheitlich vernetztes Wissen und Handeln, Querdenken, Neugierde und Innovationsgeist, das sind ihre Kompetenzen und Stärken, die sie ihren Klienten mit Leidenschaft zur Verfügung stellt.

Herzlichen Dank an Stephanie Utz für das Interview – Ihre Expertin für Konfliktlösung, Mitarbeiterführung und kreative Ergebnisse!

Was uns interessiert …

Vor welchen Herausforderungen stehen Sie als Führungskraft? Wie gelingt es Ihnen, Ihre Mitarbeiter zu motivieren und mitzunehmen, um die unternehmerischen Ziele zu erreichen? Welche Erfahrungen haben Sie slebst als Führungskraft oder Mitarbeiter gemacht, wenn es um das Thema Mitarbeiterführung geht? Welche Tipps und Impulse haben Sie ggf. für andere?

Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar, teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns oder stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir tauschen uns gerne mit Ihnen aus! Herzlichen Dank!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jeannine Tieling

Jeannine Tieling

medialot - Ihr Erfolg in Worten

  • Beraterin und Trainerin für PR, Rhetorik und Kommunikation
  • Moderatorin und Sprecherin für TV, Radio und Event
  • Sprecherzieherin (Univ./DGSS)
  • Ausgebildete Redakteurin
  • Certified Social Media Manager (FH)
  • Diplom-Geographin Univ.

Mit diesen Workshops helfen wir Ihnen, sich in der Mitarbeiterführung und im Umgang im Team sicherer und wohler zu fühlen sowie effektiv agieren zu können:

Führung von Mitarbeitern und Teams
Das erfolgreiche und regelmäßige Mitarbeitergespräch
High Performance im Job nach persönlichen Werten
Konfliktmanagement im beruflichen Alltag
Grundlagen des Projektmanagements
Medialot Training, Newsletter

Unser Newsletter: So bleibst du aktuell!

Trage Dich gerne hier ein und Du erhältst ab und zu eine E-Mail mit Mehrwert!

Der Newsletter von Medialot Training / medialot Jeannine Tieling enthält Informationen zu unseren Blogartikeln, Tipps und Impulse in Sachen Kommunikation, Hinweise auf unsere aktuellen Angebote wie Workshops, Trainings und Seminare, News zu unseren Aktionen und Infos rund um unser Unternehmen.


Mein Newsletter enthält Informationen zu den Produkten, Angeboten und Aktionen von medialot und rund ums Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, der freiwilligen Angabe Ihrer Daten, zum kostenlosen Widerruf sowie zu Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Versand des Newsletters erfolgt über den Versanddienstleister CleverReach, bei dem Ihre freiwillig zur Verfügung gestellte E-Mailadresse und etwaige weitere optionale Angaben von Ihnen, Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden. Bitte beachten Sie hierzu unbedingt unsere Datenschutzerklärung

Bitte bestätige deine Anmeldung (Wir haben dir eine E-Mail geschickt).