Besser Netzwerken! Alex Müller im Interview.

von | 10.09.2017 | Blog, Netzwerken | 0 Kommentare

Kontakte gewinnbringend nutzen, statt im Arbeitsalltag unterzugehen

Raus aus dem Hamsterrad! Raus aus der Hilflosigkeit! Mit konsequenter Netzwerkarbeit läuft das Unternehmen leichter und besser.

Interview mit Alex Müller, Bureau2+ zum Thema Netzwerken

Mit klarer Positionierung ans Ziel: Wie Sie durch Netzwerken Ihren Gewinn steigern“ heißt der Praxis-Workshop, den Diplom-Volkswirt Alexander Müller in der medialot-Seminarreihe anbietet. Als Netzwerker aus Überzeugung und Leidenschaft versteht er es, für sein eigenes und für die Unternehmen seiner Kunden persönliche Kontakte erst einmal herzustellen und dann für die geschäftliche Weiterentwicklung zu nutzen – in der Regel zum Vorteil beider Seiten. Beim Netzwerken überlässt Alexander Müller nichts dem Zufall, von Kaltakquise hält er nicht viel. Vielmehr setzt er auf strategisches Empfehlungsmarketing. Das heißt: Als professioneller Netzwerker geht er nach Plan sehr effektiv und diszipliniert vor, um seine eigenen oder die Ziele seiner Kunden zu erreichen. In letzter Konsequenz geht es immer um Umsatzsteigerung sowie in der Folge dessen um mehr Ertrag und Gewinn.

Zahlreiche Firmen im Großraum Regensburg – vom Einzelunternehmer bis zum mittelständischen Familienbetrieb – setzen seit gut 15 Jahren erfolgreich auf die Expertise von Alexander Müller im Rahmen von fortlaufenden Beratungsverhältnissen. In Workshops gibt er sein Know-how gerne auch anderen Interessenten weiter, die sich mit ihrem Unternehmen klarer positionieren und mehr Geld verdienen wollen. Ein Grund, Alexander Müller für unsere Leser einmal genauer zu befragen. Hier ein Interview:

1 – Was bedeutet für dich als Unternehmer „Netzwerken“?

Alex Müller Ich habe mein Unternehmen (Bureau2+, Anm. d. R.) mit Hilfe professioneller Netzwerkarbeit gegründet, stetig weiterentwickelt und baue es laufend aus. Mein Ziel sind mittel- und langfristige Kundenbeziehungen. Genau wie beim Netzwerken kommt es dabei auf die Faktoren „Chemie“ und „Vertrauen“ an. Somit ist und bleibt „Netzwerken“ für mich zentral und unverzichtbar. Und: Jeder kann es lernen und in seinen Berufsalltag integrieren, um dadurch die Kunden zu finden, mit denen man arbeiten möchte und so seinen Gewinn zu steigern.

2 – Warum kann es uns Netzwerken leichter machen, unsere unternehmerischen Ziele zu erreichen?

Alex Müller Ein funktionierendes Netzwerk bietet einfach viele Vorteile. Ich benötige beispielsweise oft nur ein paar Telefonate, um eine komplexe Veranstaltung zu strukturieren und umsetzbar zu gestalten. Ich kenne meine Geschäftspartner und deren Zuverlässigkeit sowie Leistungsstärken. Jeder hängt sich rein und ist fair. Ich kann dadurch schneller und häufig auch mit einem besseren Preis-Leistungsangebot agieren.

3 – Hat Netzwerken nicht etwas mit „Vitamin B“ oder Anbiedern zu tun, was oft eher etwas verrufen ist?

Alex Müller Zunächst schaden bekanntlich Beziehungen – also Kontakte – nur dem, der keine hat. Ich mag „Vitamin B“ dann nicht, wenn dadurch ungeeignete Personen in Positionen gehievt werden, die sie nicht ausfüllen können. Das kommt regelmäßig vor, weshalb es so schlecht angesehen ist, und es wird es wohl auch weiterhin geben.

In meinem Verständnis ist der richtige Kontakt ein Türöffner oder Wissensvermittler oder auch ein Tippgeber. Ich wiederum empfehle selbstverständlich nur Personen, die über eine vorgeprüfte Leistungsbefähigung verfügen und auch soziale Kompetenz an den Tag legen. Mittels „Anbiedern“ kommt man nicht in mein Netzwerk, was ich auch allen anderen Netzwerkern empfehle.

Ein Netzwerk von leistungsstarken und am Fairplay orientierten Personen ist ein sehr großer Wert. Schlecht darüber reden werden meist Leute, die nicht im Netzwerk aufgenommen wurden.

4 – Was macht für dich einen Unternehmer (egal ob Einzelunternehmer oder Chef eines mittelständischen Betriebs) aus, der an seinen Zielen arbeitet? Welche Eigenschaften muss er haben?

Alex Müller Grundsätzlich sollte er sich über seine Ziele klar sein und diese auch formulieren sowie systematisch verfolgen. Neben einer fundierten Ausbildung sollten der sorgfältige Umgang mit Menschen und eine ordentliche Portion Führungskompetenz vorhanden sein. Dann gehören sicher Mut, Hartnäckigkeit und der stete Blick auf die Anforderungen der Kunden mit ins Gepäck.

5 – Nicht wenige Unternehmer signalisieren, dass sie vor lauter Abarbeiten von Aufträgen nicht dazu kommen, ihr eigenes Unternehmen weiterzuentwickeln. Was sind die Fallen, in denen sich solche Unternehmer in ihrem Berufsalltag befinden?

Alex Müller Eine große Falle, der Tunnelblick, ist nur schwer zu vermeiden. Überarbeitung und Routinen verhindern oft die strategische Weitsicht. Man arbeitet die Dinge unter Druck ab und eben so vor sich hin. Zudem sind mutige Angestellte nicht unbedingt die Regel. Damit werden bekannte Fallen oft gar nicht an den Entscheider kommuniziert.

Externe Meinungen können nicht jede Gefahrensituation lösen, aber sie könnten schon Warnsignale liefern. Doch der Mut und die Energie zu Veränderungen sind ein rares Gut. Man richtet sich eben so weit es geht ein und bleibt gern in der „Komfortzone“. Ein Sparringspartner, mit dem man regelmäßig zusammenkommt, sich austauscht, den Geschäftsverlauf analysiert, das weitere planmäßige Vorgehen festlegt und der einem auch mal einen Tritt in den Hintern gibt, kann hier sehr viel wert sein.

6 – Für welche Probleme sind professionelles Netzwerken und zielgerichtetes Empfehlungsmarketing die Lösung?

Alex Müller Gute Erfolge habe ich mit professionellem Netzwerken bei der Gründung von kleineren und mittleren Unternehmen erzielt sowie bei der sich anschließenden Etablierung im Markt. Gerade wenn das Budget sehr eingeschränkt ist, bleibt oft gar kein anderes Instrument übrig. Genauso wenn man als Unternehmen sein Image wechseln möchte oder muss, haben sich professionelles Netzwerken und strategisches Empfehlungsmarketing im Zusammenspiel bewährt.

Wichtig ist immer, dass man sich eines bewusst macht: Netzwerken ist in der Regel mittelfristig angelegt, es funktioniert nicht von heute auf morgen. Mit mittelfristig meine ich zwei bis vier Jahre. Ein gewisses Durchhaltevermögen ist daher unabdingbar. Vertrauen braucht Zeit!

7 – Warum ist eine klare Sprache ohne Weichmacher („hoffe“, „würde“, „müsste“, „könnte“, „sollte“ usw.) im Unternehmensalltag so wichtig?

Alex Müller Weil man sich einfach verlassen können muss. Wir vereinbaren ein Interview und dann gilt der Termin. Das drücke ich schon mit einer verbindlichen Sprache aus und lasse dann auch verbindliche Taten folgen. Klar und eindeutig bringt Tempo und Vertrauen in den Arbeitsalltag.

8 – Welche Einstellung und Eigenschaften muss jemand haben, der Netzwerken und Empfehlungsmarketing professionell betreiben möchte, um sich klar zu positionieren, seine Ziele zu erreichen und seinen Gewinn zu steigern?

Alex Müller Am Anfang stehen der Lernwille und der nachhaltige Übungsfleiß. Es gibt viele Regeln, um professionelles Netzwerken zu erlernen und es bedarf jeder Menge praktischer Übung auf dem Weg zum Erfolg. Man arbeitet stets an der Verfeinerung und an sich ändernden Rahmenbedingungen. Man lernt sich selbst aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen und eine immer klarer werdende Positionierung hilft enorm beim Erreichen der persönlichen und beruflichen Ziele.

Meinen Gewinn konnte ich schon allein aufgrund der Tatsache steigern, dass man die Kosten beim Netzwerken – im Verhältnis zu anderen Marketingtools – relativ gering halten kann.

NETWORK bedeutet Arbeit, dessen sollte man sich bewusst sein. Mit Freude an Kommunikation und Offenheit im Umgang mit Menschen besitzt der Netzwerkprofi eine gute Basis, die durch konsequentes Abarbeiten zum Erfolg und Gewinn führt.

9 – Wie schafft man es, dran zu bleiben und nicht im Abarbeiten der laufenden Aufträge unterzugehen? Welche konkreten Tipps kannst du hinsichtlich Wiedervorlage und Disziplin geben?

Alex Müller Entscheidend bleibt der stete Blick auf seine Ziele und Prioritäten. Ich selbst habe natürlich auch viele Dinge abzuarbeiten. Jeden Tag achte ich aber darauf, dass ich – manchmal auch nur kleine – Schritte für meine top Ziele gehe, und zwar täglich. Bei rechtzeitigem Start führen viele kleine Schritte ans Ziel. Dazu habe ich ein funktionierendes Wiedervorlagesystem und ein in der Praxis erlerntes Projektmanagementwissen. Die Kunst, viele Feuer gleichzeitig am Brennen zu halten, ist wirklich eine sehr nützliche Kunst und bedarf einer konsequenten Planung. Wenn man diszipliniert dran bleibt, entlastest einen ein solch strukturiertes Vorgehen und schafft Freiräume, um an seinen Zielen arbeiten zu können. Das ist die Voraussetzung, um sie schließlich zu erreichen.

Alexander Müller

Alexander Müller

Bureau 2+

Alexander Müller studierte Volkswirtschaft an der Universität Regensburg. Nach seinem Berufseinstieg bei der Deutschen Bank in Frankfurt am Main sammelte er Berufserfahrung in leitenden Positionen in den Bereichen Marketing & Vermarktung in der Bau- und Projektentwicklungsbranche.

Seit 1997 arbeitet Alexander Müller mit seinem Unternehmen Bureau 2+ als selbständiger Unternehmer für bis zu 20 kleinere und mittelständische Unternehmen unterschiedlichster Branchen.

Herzlichen Dank an Diplom-Volkswirt Alexander Müller für das Interview!

Um sich mit seinem Unternehmen klar positionieren zu können braucht man also erst einmal einen klaren Blick auf seine Ziele: Was möchte ich mit meinem Unternehmen und auch persönlich erreichen? Wie viel Geld möchte ich verdienen? Mit welchen Kunden will ich zusammenarbeiten? Welche Probleme kann ich lösen und was zeichnet mich dabei aus? Usw.

Im nächsten Schritt gilt es, diese Antworten für sich klar zu strukturieren und in einer klaren Sprache zu kommunizieren. Danach gilt es zu gucken, welche Menschen man schon in seinem Umfeld hat und welche man für sein Geschäft noch benötigt. Schritt für Schritt werden gezielt Kontakte geknüpft oder bestehende weiter vertieft. Netzwerken bedeutet Vertrauen und das muss man sich oft erst verdienen. Daher ist professionelles Netzwerken zum Unternehmensaufbau und Weiterentwicklung auf einige Jahre mittelfristig anzusehen. Professionelles Netzwerken heißt unter anderem, dass im persönlichen Netzwerk um einen herum und von den bestehenden Kontakten über das Netzwerk hinaus die eigene Leistung gezielt weiterempfohlen wird, gemeinsam Projekte und Geschäfte abgewickelt werden und so beständig der Umsatz gesteigert werden kann. Professionelles Netzwerken und Empfehlungsmarketing sollten nicht einseitig betrachtet werden, im besten Fall profitieren beide Seiten davon, denn nur so kann jeder zufrieden sein.

Alle einzelnen Steps, die zum Netzwerken gehören, sind konsequent anzuwenden, stetig diszipliniert umzusetzen und nach und nach weiterzuentwickeln. Dabei sind ein Sparringspartner oder eine strenge Wiedervorlage sehr hilfreich.

Was uns interessiert …

Welche Arbeiten und Tätigkeiten vereinnahmen Sie in Ihrem Unternehmensalltag am meisten?
Finden Sie immer wieder Freiräume, um Ihr Unternehmen weiterzuentwickeln und wenn ja, wie?
Wie sehen Ihre Erfahrungen mit Netzwerken und Empfehlungen aus?

Schreiben Sie uns einen Kommentar. Wir tauschen uns gerne mit Ihnen aus!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jeannine Tieling

Jeannine Tieling

medialot - Ihr Erfolg in Worten

  • Beraterin und Trainerin für PR, Rhetorik und Kommunikation
  • Moderatorin und Sprecherin für TV, Radio und Event
  • Sprecherzieherin (Univ./DGSS)
  • Ausgebildete Redakteurin
  • Certified Social Media Manager (FH)
  • Diplom-Geographin Univ.

Mit diesen Workshops helfen wir Ihnen, den Grundstein für professionelles Netzwerken und eine klare Positionierung zu legen, damit Sie in Zukunft zielgerichtet Ihren Gewinn steigern können:

Mit klarer Positionierung ans Ziel
Wirksamkeit persönlicher Werteorientierung
Sprechtraining für einen positiven Eindruck
Strategisches Content Marketing
Medialot Training, Newsletter

Unser Newsletter: So bleibst du aktuell!

Trage Dich gerne hier ein und Du erhältst ab und zu eine E-Mail mit Mehrwert!

Der Newsletter von Medialot Training / medialot Jeannine Tieling enthält Informationen zu unseren Blogartikeln, Tipps und Impulse in Sachen Kommunikation, Hinweise auf unsere aktuellen Angebote wie Workshops, Trainings und Seminare, News zu unseren Aktionen und Infos rund um unser Unternehmen.


Mein Newsletter enthält Informationen zu den Produkten, Angeboten und Aktionen von medialot und rund ums Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, der freiwilligen Angabe Ihrer Daten, zum kostenlosen Widerruf sowie zu Erfolgsmessung und Protokollierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Versand des Newsletters erfolgt über den Versanddienstleister CleverReach, bei dem Ihre freiwillig zur Verfügung gestellte E-Mailadresse und etwaige weitere optionale Angaben von Ihnen, Informationen zum Versand und zur Analyse der Newsletter gespeichert werden. Bitte beachten Sie hierzu unbedingt unsere Datenschutzerklärung

Bitte bestätige deine Anmeldung (Wir haben dir eine E-Mail geschickt).